Der Ilmenaugarten

Aus „An der Wittenberger Bahn“ wird IlmenauGarten – Leben in der Lüneburger Mitte. Für diesen neuen Namen, den das Areal an der Wittenberger Bahn bekommen hat und den Claim spricht die privilegierte, zentrale Lage in der Stadt Lüneburg mit der unmittelbaren Nähe zum Fluss Ilmenau. Der IlmenauGarten stellt somit eine ganze Region in den Mittelpunkt und bringt die tiefe Verbundenheit zu Stadt und Landkreis zum Ausdruck.

 

Standort

Die Hansestadt Lüneburg zählt zu den ältesten Städten Norddeutschlands. Sie war bis 2005 Sitz der Bezirksregierung und beherbergt auch aktuell verschiedene überregionale Einrichtungen.

In der wachsenden Stadt leben nahezu 74.000 Einwohner, davon ca. 10.000 Studenten. Die Prognosen für die Stadt, die seit 1994 den Status eines Oberzentrums hat, zeigen einen Anstieg auf 90.000 Einwohner an.

Konzept

Die gewählte Konzeption für den ehemaligen Güterbahnhof „An der Wittenberger Bahn“ richtet sich am Bedarf und an der Nachfrage aus und sieht auf dem Gelände für den überwiegenden Teil Wohnformen vor, die einen direkten Bezug zum Wasser und zur Altstadt haben werden. Zusätzlich sind gemischte Bauflächen und Gewerbeflächen vorhanden. Inzwischen ist für alle Baugrundstücke die Baureife gegeben.

Das neue Wohngebiet bzw. Quartier hat als Haupterschließung eine neue Brücke über die Ilmenau erhalten, die direkt an die Friedrich-Ebert-Brücke anschließt und für alle Verkehrsteilnehmer ausgelegt ist. Der nördliche Abschnitt erhielt eine eigene Erschließung.

Der vom Norden kommende Radweg führt entlang der Ilmenau durch das Plangebiet und schließt im Süden an das bestehende Radwegesystem an. Im Bereich des Wasserplatzes ist über das neugestaltete Lösegrabenwehr, ein neuer Fuß- und Radweg entstanden, der das Gebiet mit der Museumsinsel und der Altstadt verbindet.

Mit dieser Konzeption entsteht jetzt in der Mitte von Lüneburg ein gemischt genutztes Viertel, das sich mühelos in die Hansestadt integrieren wird und Lebensraum für den erwarteten Zuzug der „Neu-Lüneburger“ schafft.

Lage

Das Grundstück liegt zentral in der Hansestadt Lüneburg, grenzt unmittelbar an den Fluss Ilmenau und an den östlichen Teil der historischen Altstadt.

Entfernungskarte

Der überregionale Bahnhof ist in 5 Minuten zu Fuß erreicht. Der ÖPNV und das Radwegenetz sind in der „Studentenstadt“ Lüneburg sehr gut ausgebaut.

Nördlich und südlich verlaufen Hauptverkehrsstraßen, die über die Bundesstraße 4 in 10 Autominuten auf die A 39 Richtung Hamburg führen. Die Metropole Hamburg ist in ca. 45 Minuten erreicht.

Die Vorteile

  • zentrale Lage, nur 10 min in die Innenstadt Lüneburg
  • perfekte Verbindungen mit Nah- und Fernverkehr
  • wohnen im Herzen Lüneburgs
  • ideal für jede Lebenslage
  • Eigentumswohnungen für Jung und Alt